thomas jehle (gitarre) begann seine musikalische laufbahn im alter von 10 jahren mit einer ausbildung zum klassischen gitarrenspiel. durch jahrelanges selbststudium und besuch von zahlreichen workshops konnte er seinen gitarrenstil verfeinern. langjährige tätigkeit als klassischer- und jazzgitarrenlehrer boten weitere möglichkeit zur auseinandersetzung mit seinem instrument.
heute spielt er bei 2nd circle, einer eigenen fusionband und bei vielen gelegenheiten u.a. in der blue note big band. mitarbeit in theater- und studioproduktionen.

 

peter laux (schlagzeug) ist nicht nur aufgrund seiner ausgeprägten sensitivität ein sehr gefragter heidelberger schlagzeuger mit erfahrung in verschiedenen musikrichtungen. er besuchte diverse big band – und comboworkshops (u.a. mit billy hard, ed soph, adam nussbaum, victor lewis).
durch jahrelange big band arbeit und intensive beschäftigung mit der chinesischen bewegungskunst tai-chi fand er den für ihn grundlegenden musikalischen zugang.

 

walter sielski (trompete, flügelhorn) spielt trompete seit früher jugend. nach nino rosso, später maurice andre, wurden bald die großen bläser der jazzszene zu seinen idolen: clifford brown, chet baker, blue mitchell, tom harrell, roy hargrove, um nur einige zu nennen. erste bühnenerfahrung mit der rockformation simplex, danach viel spass in der heidelberger galapagos big band, der mannheimer big band 70 und aktuell in der weinheimer rhein-neckar big band. intensive beschäftigung mit jazzstilistik durch privatunterricht, privatstudien und durch rege workshopteilnahme u.a. bei ack van rooyen, allen botschinsky, ulli beckerhoff, beim berkeley summer collage, till brönner. trompetentechnikstudien bei malte burba. mitwirkung bei studioproduktionen in klassik und jazz.

 

knut rössler (tenorsaxophon), virtuoser saxophonist, spielt in verschiedenen formationen, von duo und triobesetzungen - mit dem gitarristen werner goos, der bekannten formation „between the times“ mit johannes vogt an der gitarre, dem amerikanischen pianisten pax wallace. jahrzehnte lang bandleader der heidelberger „galapagos big band“. viele produktionen u.a. mit dem pianisten joachim kühn und dem schlagzeuger alphonse mouzon. im auftrag des goethe instituts bestritt er mehrere weltweite tourneen, die ihn u.a. nach indien, nepal, thailand, malaysia, indonesien, philippinien, sri lanka, in die USA und durch ganz europa führten. er spielte auf vielen festivals wie: deutsches jazzfestival frankfurt, jazzfestival san sebastian, heidelberger jazztage, stuttgarter jazztage, .... rundfunkmitschnitte im WDR, SDR, SFB, saarländischer rundfunk, ....

produzent verschiedener schallplatten.

 

mario fadani (bass) erlernte nach dem abitur das bassspielen autodidaktisch.
mit bands von jazz bis rock-a-billy, folk-punk bis rock, psychedelischer rockmusik
bis tango, big band swing und zirkusmusik machte er seine musikalischen erfahrungen in vielen clubs und auf vielen festivals, in deutschland, circa halb europa und drüber hinaus, gewann diverse wettbewerbe oder auch nicht.
in den neunziger jahren begann eine bis heute andauernde rege tätigkeit als theatermusiker, auch als musikalischer leiter.
2009 gewann er mit der formation härzbluut den renommierten kleinkunstpreis „reinheimer satirelöwe“.

daneben auch tätigkeit als komponist und arrangeur in diversen theater-, film- und fernsehprojekten.